Nagola Re Logo

Nagola Re produziert
zertifiziertes Regiosaatgut

Den Grundstein für unser Regiosaatgut legten wir im Jahr 2011 mit der Beerntung von Wildpflanzenpopulationen. Mittlerweile befinden sich etwa 100 Arten trockener und feuchter Standorte im Anbau. Darunter sind bekannte und auffällige Arten wie zum Beispiel Pechnelke, Wiesen-Flockenblume, Hornklee und Kuckucks-Lichtnelke. Neben dem Anbau bunt blühender Kräuter widmen wir uns aber auch den weniger beachteten, aber ebenso wichtigen Grasarten. Das duftende Ruchgras und das seltener werdende Zittergras sind Teil unseres Bestandes regional vorkommender Gräser. Seit der erfolgreichen Zertifizierung durch VWW-Regiosaaten® im August 2013 können wir Ihnen Saatgut und vorgezogene Pflanzen anbieten. Wir stellen standortbezogen und auftragsabhängig Saatgutmischungen zusammen, die speziell auf die ökologischen Standortbedingungen und die geplante Nutzung der Wuchsfläche abgestimmt werden. Gleichzeitig haben wir eine Reihe von Mischungen zusammengestellt, die sich für die Begrünung aller Arten von Böden eignen – in der freien Landschaft, wie auch im Siedlungsbereich. Das Spektrum der möglichen Anwendungen unserer Mischungen erstreckt sich auf Grünland- und Offenlandbereiche, auf Blühmischungen für Säume und Brachflächen in der Kulturlandschaft, Scherrasen und Staudenfluren in Gärten und Parks, bis hin zu Beeten mit essbaren Wildkräutern. Ausschließlich für den Bereich der Niederlausitz (Landkreis Spree-Neiße) vermehren wir zudem eine Anzahl besonders attraktiver, seltener und geschützter Arten, die ansonsten nicht als Regiosaatgut vermehrt und ausgebracht werden dürfen.